Wie bereits in 2013 nahm unsere weibliche E-Jugend beim Zürich-Cup in Wettenberg teil.
Ein letztes großes Kräftemessen bevor es in die neue Handballsaison geht.
 
Gespielt wurde in zwei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften.
In der Vorrunde spielten unsere Mädels gegen die Mannschaften der HSG Großen-Buseck/Beuern, KSG Bieber und JSG Weilburg/Waldernbach. Mit drei Siegen qualifizierten sie sich als Gruppenerster für die Überkreuzspiele. Hier bekamen sie es mit der Mannschaft der TSG Leihgestern zu tun. In diesem Spiel drehte das Team von Mini Kuhn, Mona Nau und Hannah Niebergall richtig auf und gewann deutlich mit 98:15. Damit stand man wie im Vorjahr im Finale.
Hier wartete unser Vorrundengegner aus Bieber auf uns der sich knapp mit 12:9 gegen den späteren Turnierdritten der TSF Heuchelheim durchsetzte.
In einem sehr spannenden und kampfbetonten Spiel konnten unsere Mädels das Finale mit 18:6 gewinnen. Mit diesem Turniersieg verteidigten sie ihren Titel aus 2013.
 
Wir sind stolz auf euch.
 
Für die HSG Hungen/Lich spielten: Klara, Luise, Lotte, Leni, Emma, Selina, Lilia, Gretha, Paula, Caro, Helen, Philo und Rika.
 

Unsere Mädels starten in der Saison 2014/2015 in der Bezirksliga A - die höchste Spielklasse in der E-Jugend.

Wir trainieren zweimal in der Woche.

Mittwochs von 16:30-18:00 Uhr in der DBS-Halle in Lich und

Freitags von 15:30-17:00 Uhr in der Stadthalle Hungen.

Zur Zeit besteht unser Team aus 14 Spielerinnen und 3 Trainern. In manchen Trainingseinheiten schnuppern jedoch schon mal ein paar Mädels aus den Minis in unser Training rein.

Eine richtige Vorbereitungsphase gibt es dieses Mal nicht. Dafür nehmen wir an den Feldturnieren in Nordeck, Griedel und Gambach teil.

Der Härtestest für die kommende Saison wird wieder der Zürich Cup in Wettenberg sein. Spätestens dort werden wir sehen wieviel unsere Mädels dazu gelernt haben.

In den Trainingseinheiten legen wir neben Spaß und Spiel noch sehr viel Wert auf Technik und Motorik. Weiterhin ist es wichtig unsere neuen Spielerinnen in die Mannschaft zu integrieren. Das scheint uns aber alles gut zu gelingen da die Mädels immer gut aufgelegt sind.

Kader der WJE Saison 2014/2015:

Lotte Bodach, Luise Bodach, Klara Erl, Lilia Lehman, Tamira Link, Selina Lotz, Madeleine Nathes, Gretha Nau, Emma Niebergall, Rika Schneider, Helen Toews, Carolina Tokmakidi, Philomena Wolf, Paula Zeutzheim

Trainer: Matthias Kuhn, Mona Nau, Hannah Niebergall

Ende Juni stand unser zweites Feldturnier an. Bei nicht ganz soviel Sonnenschein ging es dieses Mal nach Griedel, wo wir wieder im Modus „2 x 3 gegen 3“ spielten. Bei angenehmen Temperaturen und keinem Regen hatten wir einen schönen Tag. Nachdem wir uns einen schönen Platz für unsere Taschen, Decken und Stühle gesucht hatten, machten wir uns erstmal warm.

Wie bereits in Nordeck, war die Mannschaft aus Bieber unser erster Gegner. Anders wie gedacht, hatten wir einen super Start. Mit gutem Passspiel, schnellem umschalten und sicheren Torwürfen konnte das Spiel mit 5:1 gewonnen werden.

In den zwei weiteren Gruppenspielen zeigten alle Mädels was sie so drauf haben. Die neueren Spielerinnen fügten sich immer besser ins Spiel ein und kamen zu ihren ersten Torerfolgen. Die Spiele wurden mit 7:3 gegen Bürgstadt und 12:3 gegen Münzenberg gewonnen.

Mit diesen drei Siegen hatten wir uns für die Überkreuzspiele qualifiziert. Dort spielten die Gruppenersten der einen Gruppe gegen die Gruppenzweiten der anderen Gruppe. Während wir deutlich mit 8:1 gegen Kleenheim gewannen, setzte sich die Mannschaft der KSG Bieber im Parallelspiel gegen die HSG Fernwald durch.

Im Endspiel gab es dann eine Neuauflage des ersten Spiels. In einem etwas knapperen Spiel konnten wir uns dank einer guten Schlussphase gegen die gut aufspielende Mannschaft der KSG Bieber erneut mit 9:3 durchsetzen.

Die Freude nach dem Sieg war riesengroß. Bei der Siegerehrung konnten unsere Mädels eine Urkunde und eine Medaille in empfang nehmen.

Für die HSG Hungen/Lich spielten:
Lotte Bodach, Luise Bodach, Klara Erl, Lilia Lehmann, Tamira Link, Selina Lotz, Madeleine Nathes, Gretha Nau, Emma Niebergall, Rika Schneider, Helen Toews, Philomena Wolf
Mit ihren Trainern Hannah Niebergall, Mona Nau, Matthias Kuhn

Mitte Juni reiste die weibliche Jugend E zum Feldturnier nach Nordeck. Bevor das Turnier begann, suchten wir uns erstmal einen schönen Platz, um das Lager aufzuschlagen. Danach machte man sich warm und bereitete sich auf das erste Spiel gegen die KSG Bieber vor.
Im wohl schwersten Spiel des Turniers erwischten wir den besseren Start und konnten ein paar schnelle Treffer landen. Die KSG Bieber ließ sich aber von unserem sicheren Auftreten nicht verunsichern und kämpfte sich Tor um Tor heran. In einem Spiel auf Augenhöhe setzen wir uns 6:5 gegen einen starken Gegner durch.
Nach einer kurzen Pause stand das zweite Spiel gegen die HSG Buseck/Beuern an. Hier wurde fleißig durchgewechselt und die neueren Spielerinnen kamen zu ihren ersten Einsätzen. Nachdem die ersten Unsicherheiten abgelegt waren, spielten alle gut mit und das Spiel wurde deutlich mit 11:2 gewonnen.
Auch im dritten Spiel gegen die Mannschaft aus Homberg kamen alle Mädels zum Einsatz. Von Spiel zu Spiel sah man die Fortschritte im Zusammenspiel unserer Mädels. Jeder kleine Fehler der Gegner wurde wie im Spiel zuvor genutzt und man Stand am Ende der Partie mit 9:2 als Sieger auf dem Feld.
Mit drei Siegen schafften wir den Einzug ins Endspiel gegen den Gruppenersten der anderen Gruppe. In einem nicht ganz fairen Spiel konnten wir, ohne uns zu verletzen, mit 7:3 gegen die Mannschaft aus Heuchelheim durchsetzen. Mit diesem Sieg konnten wir das zweite Mal hier den Turniersieg feiern.
Alle Mädels machten für uns einen glücklichen Eindruck und hatten in den nächsten Trainingseinheiten immer noch ein lächeln auf den Lippen.
Bei der Siegerehrung durften wir einen neuen Ball und eine Kiste Obst in Empfang nehmen. Das Obst wurde noch vor Ort gegessen und der neue Ball ist im Training sehr beliebt.
 
   

Teamkollektion  

   

HSG-Besucher  

Heute 459

Gestern 1215

Woche 459

Monat 57539

Insgesamt 154486

   
© HSG Hungen/Lich

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.