Hallensperre

Die Stadthalle Hungen ist von Dienstag, 17.09.19 ab 08:00 Uhr bis Dienstag, 24.09.19, bis 14:00 Uhr, wegen der Gewerbeschau gesperrt.

   

Da man unsere Leistungen in den letzten Spielen ja durchaus als ein stetiges „auf und ab“ beschreiben konnte, wusste niemand so recht was wir am Wochenende zeigen würden. Zumal sich Driedorf mit einem Sieg an uns in der Tabelle vorbeischieben konnte und sich sicherlich Chancen ausrechnete.

Was unsere Mädels aber am Sonntagnachmittag  zeigten war eine der besten, wenn nicht sogar die beste Saisonleistung. Vom Start weg dominierten wir das Spiel in Angriff und Abwehr komplett. Es zeigte sich schon hier, dass wir im Torabschluss sehr konzentriert und zielstrebig waren und in der Abwehr eng und auch mal mit der nötigen Aggressivität verteidigten. Driedorf blieb zwar bis zum 6:6 dran, musste dann aber bis zur Halbzeit  deutlich auf 17:8 abreißen lassen (136:32).

Auch in der zweiten Halbzeit ließen unsere Mädchen kein Stück nach. Entgegen der bisherigen Partien verteidigten wir viel offensiver und gewannen so schon viele Bälle fast an der Mittellinie, oder störten zumindest die Driedorfer Angriffe. Nur in wenigen Situationen ließ man sich an den eigenen Kreis zurückdrängen, zeigt da aber ebenfalls die nötige Gegenwehr. Die eroberten Bälle wurden zu schnellen Angriffen genutzt und diese dann mit weiterhin überragender Abschlussquote vollendet.  Das Spiel endete dann mit einem sicherlich so nicht erwarteten, aber völlig verdienten 29:15 (261:90) Heimsieg.

Es spielten: Anne (Tor), Larissa (Tor / 1), Leni (3), Jonna (7), Clara (2), Amelie (7), Livia (1), Lotte (4), Lilli (1), Lena (1), Nia (1) und Annika (1).

   
© HSG Hungen/Lich
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok